10 Künstler, die erstaunliche Kunst schaffen, inspiriert durch das Unterwasserleben.

Ptolemy Elrington studierte in den 80er Jahren in Bradford, unternahm ausgedehnte Reisen und ließ sich in Brighton, Großbritannien, nieder. Er stellt fantastische Tiere, Insekten und Skulpturen von Meereslebewesen aus recycelten Materialien her, darunter Radkappen, Einkaufswagen, Autoteile und andere Fundstücke. Auf seiner Website sind fantastisch aussehende Fische und andere Tiere zu sehen, die vollständig aus Materialien hergestellt sind, die Ptolemy gewöhnlich am Straßenrand gefunden hat.

 

 

Courtney Mattison ist ein zertifizierter Taucher und schafft riesige Keramikskulpturen. Die Skulpturen visualisieren die Herausforderungen, denen sich Korallen stellen müssen, indem sie ein gesundes Zentrum und Korallenbleichen zu den wirbelnden Rändern hin zeigen.

Taucherkunst - Ellen Jewett

Die gebürtige Kanadierin Ellen Jewett fertigt unter Verwendung eines ‚reichen Regimes von Materialien‘ erstaunlich detaillierte Tierskulpturen an. Zu ihren Werken gehören viele Meerestiere wie Tintenfische, Rotfeuerfische, Seepferdchen, eine Schildkröte und sogar ein blättriger Seadrache. Die Skulpturen sind allesamt Unikate, können aber auch in Form von Drucken bestellt werden.

 

 

Unterwasserkunst - Amadeo Bachar

Amadeo Bachar begann schon als Kind zu malen und zu zeichnen und entwickelte eine Leidenschaft für wissenschaftliche Illustration und die Meeresumwelt. Seine Fisch-Illustrationen sind erstaunlich detailliert und genau. Viele seiner Illustrationen finden sich auf Fisch-ID-Tafeln, die Sie auf seiner Website bestellen können. Die anderen Fisch-Illustrationen auf seiner Website sind nach dem Ökosystem geordnet, in dem sie zu finden sind, so dass Sie nach Süßwasserfischen oder pelagischen Fischen suchen können.

 

 

Unterwasserkunst - Masayo Fukuda

Masayo Fukuda schafft erstaunliche Kunst aus einem einzigen Stück Papier. Ihre Scherenschnitte zeigen nicht nur Meerestiere, sondern auch andere Tiere. Ihr Meisterwerk ist ein Tintenfisch, der aus einem einzigen Stück Papier geschnitten ist, das seltsam durchsichtig und dreidimensional ist.

Die Skulpturen von Noriko Kuresumi sind fiktive Meeresbewohner, die Muscheln und Korallen ähneln. Aber sie sind so unglaublich detailliert, dass ich mir durchaus vorstellen kann, ihnen auf einem Tauchgang zu begegnen. Das Schöne an seiner Website ist, dass man einige der Skulpturen in einer 360º-Ansicht sehen kann.

 

 

tauchen kunst - Nicolas Pain

Ein weiterer wahrer Meeresliebhaber ist der britische Künstler Nicolas Pain. Er ist ein begeisterter Taucher, und seine Arbeit ist direkt von den Meerestieren inspiriert, denen er beim Tauchen begegnet. Seine Website zeigt nicht nur seine beeindruckenden Skulpturen und Abgüsse, sondern auch Bilder von seinen Tauchausflügen. Als Manta-Liebhaber gefällt mir besonders seine Skulptur von drei Mantarochen, die darum wetteifern, den meisten Krill zu schnappen.

 

 

Unterwasserkunst - Emily Williams

Emily Williams schafft Riffbewohner aus Glas. Ihr Werk umfasst Korallen und Quallen, aber am meisten beeindruckt mich ihre Darstellung eines Federsterns, eines Tieres, das zur Familie der Seesterne gehört. Wenn Sie jemals auf einem Tauchgang einer dieser Kreaturen begegnet sind und sie näher betrachtet haben, werden Sie wahrscheinlich beeindruckt gewesen sein, wie zerbrechlich und lebendig ein Federstern ist. Dies spiegelt sich in Williams‘ Glasskulptur perfekt wider.

 

 

 

Die Überschrift auf Sayaka Ganz’s Website lautet: „Aus weggeworfenen Plastikobjekten Energie und Harmonie schaffen und damit eine Botschaft der Hoffnung vermitteln“. Die zugrunde liegende Botschaft auf ihrer Website gefällt mir sehr gut. Wir sollten unsere Ressourcen mehr schätzen und weniger Abfall produzieren. Ihre Skulpturen sind nach Art der Bewegung angeordnet: fliegend, rennend, schwimmend oder einfach „heraushängend“. Natürlich ging ich sofort zur Schwimmabteilung, wo ich einige großartige roboterähnliche Skulpturen von Fischen, Schildkröten und sogar Walen fand.

 

 

Taucherkunst - Ray Troll

Wenn du auf der Suche nach einzigartiger tragbarer Kunst bist, solltest du dir unbedingt Ray Troll’s Website ansehen. Rays Arbeit, die als „wissenschaftlicher Surrealismus“ beschrieben wurde, ist auf T-Shirts und Kapuzenpullover gedruckt. Die Prints sind wissenschaftlich korrekt mit einem Hauch von Humor und haben eindrucksvolle Titel wie „Fish ladder to the stars“ und „The salmon skull“.

The sculptures made by Noriko Kuresumi are fictional sea creatures that resemble shells and corals. But they are so incredibly detailed that I can totally imagine encountering them on a dive. The nice thing about his website is that you can see some of the sculptures in a 360º view.

 

 

scuba art - Nicolas Pain

Another true ocean lover is British artist Nicolas Pain. He is a keen scuba diver and his work is inspired directly by the marine wildlife that he encounters whilst diving. His website does not only show his impressive sculptures and castings but also pictures from his diving trips. Being a manta lover, I especially like his sculpture of three manta rays, competing to scoop up the most krill.

 

 

scuba art - Emily Williams

Emily Williams creates reef creatures made of glass. Her work includes corals and jellyfish but I am most impressed by her representation of a feather star, an animal that belongs to the seastar family. If you have ever encountered one of these creatures on a dive and gave it a closer look, you’ll probably have been impressed by how fragile and lively a feather star is. This is perfectly reflected in Williams‘ glass sculpture.

 

 

scuba art - Sayaka Ganz

The headline on Sayaka Ganz’s website is „Creating energy and harmony from discarded plastic objects, transmitting a message of hope.“ I really like the underlying message on her website. We should value our resources more and produce less waste. Her sculptures are arranged by type of motion; flying, running, swimming or just ‚hanging out‘. Of course, I immediately went to the swimming section where I found some awesome robot-like sculptures of fish, turtles and even whales.

 

 

scuba art - Ray Troll

If you are looking for some unique wearable art, you should definitely check out Ray Troll’s website. Ray’s work, that has been described as “scientific surrealism” is printed on t-shirts and hoodies. The prints are scientifically correct with a touch of humor, and have impressive titles like ‚Fish ladder to the stars‘ and ‚The salmon skull‘.